Förderverein

satt-und-schlau3

Der unabhängige Förderverein satt & schlau e.V. Köln wurde im Februar 2013 gegründet, um das damals neue soziale Malteser Projekt satt & schlau maßgeblich zu finanzieren. Dies war und ist der einzige Vereinszweck, der auch als solcher in der Satzung festgeschrieben steht. Die 14 Mitglieder werden von einem fünfköpfigen Vorstand geführt. Diesem Gremium gehören an: Alexandra Adenauer, Christoph Bonde, Karen Kleyboldt (Vorsitzende), Dr. Henriette Madaus und Anna Warweg.

Der Förderverein kümmert sich um die Ausstattung der von satt & schlau genutzten Räumlichkeiten, er sorgt für das notwendige Lernmaterial oder bezahlt Mittagessen, wenn die Beiträge der Kinder nicht ausreichen. Vor allem jedoch überweist der Förderverein einmal im Jahr eine große Summe auf das satt & schlau eigene Konto beim Malteser Hilfsdienst e.V. (MHD). Damit finanziert der Förderverein etwa 90 Prozent der beim MHD anfallenden Kosten für satt & schlau, wobei es sich im Wesentlichen um Aufwendungen für die hauptamtlichen Mitarbeiter handelt.

Um den ansehnlichen Geldbetrag für diesen sinnvollen und erfolgreichen sozialen Malteser Dienst jedes Jahr verlässlich zur Verfügung stellen zu können, bemüht sich der Förderverein um größere Einmalspenden regionaler Unternehmen, um Zuwendungen interessierter, von dem Projekt begeisterter Privatpersonen sowie um die Unterstützung sozial ausgerichteter Stiftungen. Die Harald und Hilde Neven DuMont Stiftung, die Liesegang Stiftung, die Kurt und Maria Dohle Stiftung sowie die Stiftung Tapfere Kinder leisten großzügige finanzielle Unterstützung. Unternehmen wie die Bernhard Möllers GmbH & Co. KG und die Mutfried Kruck i.Fa. Kruck Schlemmer Service GmbH engagieren sich seit Jahren großartig für satt & schlau.

Zusätzlich ist dem Förderverein ein Kuratorium an die Seite gestellt, das durch sein regelmäßiges finanzielles Engagement für einen konstanten verlässlichen Geldfluss sorgt. Einzelpersonen spenden jährlich 500 Euro, Unternehmen 1000 Euro pro Jahr.

Der Förderverein ist ehrenamtlich und sehr effizient geführt. Nachweislich fließen alle Spenden zu hundert Prozent in das soziale Projekt satt & schlau.