Unzureichende Grundkenntnisse in Lesen, Rechnen und Schreiben

10 bis 20 Prozent aller Schulabgänger haben diese Defizite - wir wollen helfen!

Zehn bis zwanzig Prozent aller Schulabgänger in Deutschland, die Zahlen schwanken je nach Quelle, verfügen über nur unzureichende Grundkenntnisse in Lesen, Rechnen und Schreiben. Das ist eine Katastrophe. Denn viele dieser jungen Menschen sind entsprechend schlecht darauf vorbereitet, eine Berufsausbildung anzutreten, die ihnen später ein selbst bestimmtes Leben verspricht. Soziale Schwierigkeiten, die Abhängigkeit von sozialen Leistungen des Staates sind programmiert. Solche Lebensläufe sollte es in unserem wohlhabenden Land nicht geben. Doch der Staat allein kann derartige Fehlentwicklungen nicht verhindern.
Im Frühjahr 2011 haben ehrenamtlich engagierte Frauen in Köln begonnen, ein soziales Projekt des Malteser Hilfsdienst e.V. aufzubauen, das sich genau dieses Problems annimmt. satt & schlau kümmert sich im Anschluss an den Schulunterricht um sozial stark benachteiligte Kinder zwischen sechs und zehn Jahren. Ziel ist, den Kleinen einen erfolgreichen Weg durch die Grundschule zu ermöglichen, damit sie anschließend die weiterführende Schule meistern können.
Der unabhängige Förderverein satt & schlau e.V. Köln hat sich als einziges Ziel auf die Fahnen geschrieben, dieses äußerst sinnvolle Projekt vor allem finanziell zu unterstützen.

So funktioniert "satt & schlau"

Kooperation

satt & schlau kooperiert mit den Grundschulen sowie mit den dazugehörigen Offenen Ganztagsschulen (OGTS)

Standort

satt & schlau nutzt Räume bestehender Einrichtungen in der Nähe der Schule oder in der Schule selbst

Kleingruppen

satt & schlau betreut in einer Gruppe maximal zehn Grundschulkinder aus sozial schwierigen Verhältnissen

Betreuung

Die Betreuung leisten beim Malteser Hilfsdienst e.V. angestellte Teilzeitkräfte sowie ehrenamtliche Mitarbeiter

Lernhilfe

satt & schlau legt den Fokus auf Hausaufgabenbetreuung, spielerische Lernhilfe sowie auf kreative Aktivitäten

Sie möchten uns unterstützen?